Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mitglieder

Amling, Steffen; Dr. phil., wiss. Mitarbeiter an der Professur für Erziehungswissenschaft, insb. systematische Pädagogik der HSU Hamburg. Arbeitsschwerpunkte: Empirische Lern- und Bildungsforschung u.b.B. der Rolle pädagogischer Organisationen; Professions- und Professionalisierungsforschung; Theorie und Empirie der Analyse sozialer Ungleichheit in pädagogischen Kontexten; Theorie und Methodologie der rekonstruktiven Sozialforschung

Asbrand, Barbara; Dr. phil. habil., Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Allgemeine Didaktik und Schulentwicklung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Arbeitsschwerpunkte: Globales Lernen/Bildung für nachhaltige Entwicklung, Schulentwicklung, Steuerung im Bildungswesen, Schul- und Unterrichtsforschung

Blaschke-Nacak, Gerald; Dr. phil., wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl 'Frühe Kindheit und Familie' des Instituts I der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Arbeitsschwerpunkte: Qualitativ-rekonstruktive Bildungs- und Sozialforschung, Bildung und Übergänge in der Frühen Kindheit, Pädagogische Anthropologie sowie Heterogenität und Diversität in der Frühpädagogik

Bohnsack, Ralf; Dr. rer. soc., Dr. phil. habil., Dipl.-Soz., Professor a.D. der Freien Universität Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Sozialforschung, Dokumentarische Methode, Praxeologische Wissenssoziologie, Gesprächsanalyse, Milieuforschung, Evaluationsforschung, Bildinterpretation, Video- und Filmanalyse

Cremers, Michael; wiss. Mitarbeiter am Institut für Gender & Diversity in der sozialen PraxisForschung an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen in Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Berufliche Orientierungsprozesse bei der Berufs‐ und Studienwahl von männlichen Jugendlichen und Erwachsenen; Geschlechterforschung im Feld der Frühpädagogik; Partizipative Organisationsentwicklung und Praxisforschung im Feld der Frühpädagogik; Geschlechterbezogene Jugend- und Erwachsenenbildung

Damm, Christoph; M.A., staatl. anerkannter Sozialarbeiter, wiss. Mitarbeiter an der Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Wissenschaftliche Weiterbildung und Weiterbildungsforschung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Bildungs- und Sozialforschung insbesondere zu Organisationen und Netzwerken in der Erwachsenen- und Weiterbildung; Theorie und Empirie wissenschaftlicher Weiterbildung; Methodologie der rekonstruktiven Bildungs- und Sozialforschung

Dörner, Olaf; Dr. phil., Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Wissenschaftliche Weiterbildung und Weiterbildungsforschung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Arbeitsschwerpunkte: Bildung, Erziehung und Lernen in organisationalen Zusammenhängen, wissenschaftliche Weiterbildung,Formen und Bedingungen der Beteiligung an Weiterbildung, Umgang mit Wissen, qualitativ-empirische Weiterbildungs- und Erwachsenenbildungsforschung

Elseberg, Anika; M.A. Bildungswissenschaft, B.A. Heilpädagogik, Doktorandin an der Universität Münster, Dissertationsprojekt: "Subjektivierung und Anerkennung im inklusiven (Fach-)Unterricht - Dokumentarische Videoanalyse in der Sekundarstufe I". Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Bildungsforschung, insbesondere Dokumentarische Methode; Videobasierte Schul- und Unterrichtsforschung; Differenz- und Inklusionsforschung; Subjektivierungsforschung; Inklusive Pädagogik

Engel, Juliane; Dr. phil., Postdoktorandin des DFG-Graduiertenkollegs "Präsenz und implizites Wissen" an der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Arbeitsschwerpunkte: dokumentarisch-kulturvergleichende Videoanalysen; rekonstruktiv-responsive Organisations- und Evaluationsforschung, pädagogische Bildanthropologie

Frank, Anja; Dr. phil., wiss. Mitarbeiterin am Deutschen Jugendinstitut. Arbeitsschwerpunkte: Kultursoziologie, Religions- und Musiksoziologie, politisch-weltanschaulicher Extremismus im Jugendalter, rekonstruktive Methoden der Sozialforschung, insbesondere Biografieforschung und Dokumentarische Methode

Franz, Julia; Dr. phil., Professorin für Erwachsenenbildung und Weiterbildung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Arbeitsschwerpunkte: Didaktik der Erwachsenenbildung;  Intergenerationelles Lernen; Qualitative Lehr- Lernforschung;  Erwachsenenpädagogische Organisationsforschung

Fritzsche, Bettina; Dr. phil., Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt qualitative Forschungsmethoden am Institut für Erziehungswissenschaft der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Bildungsforschung, Ethnographie und Videographie pädagogischer Praktiken, Kulturvergleichende Bildungsforschung, Heterogenität u. Ungleichheit

Geimer, Alexander; Dr. phil., wiss. Mitarbeiter an der HU Berlin, Institut für Rehabilitationswissenschaften. Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen der Kultursoziologie, Mediensoziologie, Wissenssoziologie, Subjektivierungs- Sozialisations- und Bildungsforschung, Cultural, Governmentality, Gender, Media und Disability Studies.

Gerstenberg, Frauke; M.A., wiss. Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft, Abt. Allgemeine Erziehungswissenschaft der Universität Hildesheim. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Bildungs- und Sozialforschung, Kindheitsforschung, Gesprächs- und Interaktionsanalyse, ethnografisch fokussierende Dokumentarische Methode

Hackbarth, Anja; Dr. phil., Juniorprofessorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulforschung/Inklusion an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Schul- und Unterrichtsforschung, Inklusion / Exklusion, Behinderung, Fachlichkeit 

Hampl, Stefan; Ass.-Prof. MMag. Dr., Vizerektor für Lehre an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien (www.sfu.ac.at), Vorsitzender des Instituts für Kulturpsychologie und qualitative Sozialforschung (www.ikus.cc), wissenschaftlicher Leiter des Instituts für interkulturelle Kompetenzen (www.europcity.eu), Vorsitzender-Stv. der Österreichischen Privatuniversitätenkonferenz (www.oepuk.ac.at). Arbeitsschwerpunkte: Bild- und Videointerpretation, partizipative Forschung, Psychologie & Design, Didaktik der Dokumentarischen Methode

Hericks, Uwe; Dr. phil., Professor für Allgemeine Didaktik, Schul- und Bildungstheorieam am Institut für Schulpädagogik der Philipps-Universität Marburg. Arbeitsschwerpunkte: Professionsforschung, Bildungsgangforschung, qualitative Schul- und Unterrichtsforschung

Hinzke, Jan-Hendrik; Dr. phil., wiss. Mitarbeiter in der Wissenschaftlichen Einrichtung Oberstufen-Kolleg an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld. Arbeitsschwerpunkte: Professions- und Professionalisierungsforschung; Lehrerbildungsforschung u.b.B. Forschenden Lernens; Schulentwicklungsforschung; Theorie und Methodologie der Dokumentarischen Methode

Hoffmann, Nora Friederike; Dr. phil., wiss. Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Arbeitsschwerpunkte: Sozialwissenschaftliche Kindheits- und Jugendforschung, Jugendkulturen und Szenen, Soziale Ungleichheit, Qualitative Erhebungs- und Auswertungsmethoden, qualitative Triangulation

Hoffmann, Stefanie; M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Erziehungswissenschaften, Abteilung Erwachsenen-/Weiterbildung; Doktorandin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Wissenschaftliche Weiterbildung und Weiterbildungsforschung; Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Bildungs- und Sozialforschung, Lern- und Bildungsprozesse im Lebensverlauf, Biographieforschung, Habitustransformationen, Soziale Mobilität, Teilnehmendenforschung in der Erwachsenenbildung (v.a. zu Drop-outs)

Hunold, Martin; Dr. phil., wiss. Mitarbeiter an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Abteilung: Organisationspädagogik). Arbeitsschwerpunkte: Erziehungs-, Organisations- und Biografieforschung; Theorie und Methodologie der rekonstruktiven Sozialforschung; Theorien der Erziehung, Bildung und des Lernens; Professionalisierung pädagogischen Handelns

Jahr, David; wiss. Mitarbeiter an der Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik: Inklusive Bildung (Westfälische Wilhelms-Universität Münster). Arbeitsschwerpunkte: Differenz und Inklusion in Schule und Unterricht, qualitative Methoden der Sozialforschung (insbes. Dokumentarische Methode), kasuistische LehrerInnenbildung, Didaktik und Empirie des Politikunterrichts

Janotta, Lisa; Dr. phil, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dresden, Fakultät Erziehungswissenschaften, Insitut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften. Arbeitsschwerpunkte: Soziale Arbeit und Aufenthaltsrechtliche Unsicherheit, Migration und Rassismus; Diskriminierung, menschenfeindliche Haltungen und Rechtsextremismus; Professionsforschung und Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit; Method(ologi)en qualitativer Sozialforschung; Dokumentarische Methode und Soziolinguistische Prozessanalyse

Kallfaß, Annika; M.A. Bildungswissenschaft, Doktorandin an der Freien Universität Berlin; Dissertationsprojekt: „Interaktion zwischen frühpädagogischen Fachkräften und Eltern in der Kindertagesstätte“. Arbeitsschwerpunkte: Qualitativ-rekonstruktive Sozialforschung, insbesondere Dokumentarische Methode, wissenssoziologisch-praxeologische Professionsforschung, Kindheitsforschung, pädagogische Beratung und Gesprächsführung

Kanter, Heike; Dr. rer. pol., Soziologin (M.A.), wiss. Mitarbeiterin an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Sozialforschung, insb. Visuelle Methodologie und Methoden, Bildwissenschaft sowie Körper- und Migrationssoziologie

Klinge, Denise; Dr. phil.; wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität der Bundeswehr München. Arbeitsschwerpunkte: Quantified Self und Entwicklerinnenkulturen, Digitalisierung und Praktiken des Umgangs mit Wissen,  Orientierungen des Unternehmertums, Habitus und Rational Choice als Entscheidungsmodelle, Schulübergänge und Bildungsentscheidungen

Kosinar, Julia; Dr. phil., Professorin für Berufspraktische Studien und Professionalisierung an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Arbeitsschwerpunkte: Professions- und Professionalisierungsforschung, qualitative Schul- und Unterrichtsforschung. 

Krämer, Franz; wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität der Bundeswehr München. ArbeitsschwerpunkteSelbstvermessungspraktiken mit Apps und Gadgets aus Nutzer/-innenperspektive, Zusammenhänge zwischen  Alters-, Alterns- und Altenbildern und Weiterbildung; Qualitativ-empirische Bildungsforschung; Methoden und Methodologien qualitativer Sozialforschung

Kubisch, Sonja; Dr. phil., Professorin für die Wissenschaft der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt anwendungsbezogene Forschung an der Fachhochschule Köln. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Sozialforschung und Evaluationsforschung, Professionsforschung, Organisations(kultur)forschung, Engagementforschung, Diversity/Intersektionalität

Loos, Peter, Dr. phil., Soziologe M. A., Lehrbeauftragter an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, freiberufliche Tätigkeiten als Wissenschaftler und Trainer. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Sozialforschung, Dokumentarische Methode, Gruppendiskussionsverfahren, Jugendforschung, Bildungsforschung, Geschlechterforschung und Stadtsoziologie

Martens, Matthias; Dr. phil., Universitätsprofessor für Schulforschung mit dem Schwerpunkt Unterrichtsentwicklung an der Universität zu Köln. Arbeitsschwerpunkte: Schul- und Unterrichtsforschung, dokumentarische Videografieanalyse, Individualisierung und Differenzierung des Unterrichts, Fachliches Lernen, Kompetenzerwerb und seine Bedingungen

Mensching, Anja; Dr. phil., Dipl.-Kriminologin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Professorin für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Organisationspädagogik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Arbeitsschwerpunkte: Organisationskulturen u. Lernpraktiken, organisationales Lernen u. Gedächtnis, dokumentarische Organisationsforschung, qualitativ-rekonstruktive Polizeiforschung (u.a. Hierarchiebeziehungen in der Polizei, organisationskulturelle Praktiken, Arbeitsanforderungen u. Arbeitsbelastung in der Polizei)

Nentwig-Gesemann, Iris; Dr. phil., Diplom-Pädagogin, Professorin für Allgemeine und Sozialpädagogik / Frühpädagogik an der Freien Universität Bozen - Fakultät für Bildungswissenschaften. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Frühpädagogik und Kindheitsforschung, Professionalisierungsprozesse und Kompetenzentwicklung, Qualitative Forschungsmethoden, insbes. Dokumentarische Methode und Videobasierte Dokumentarische Interaktionsanalyse, Sprachbildung und Gesprächskultur in der Kindheit

Nohl, Arnd–Michael; Dr. phil. habil., Professor für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik an der Helmut Schmidt-Universität Hamburg. Arbeitsschwerpunkte: Allgemeine, interkulturelle und vergleichende Erziehungswissenschaft, rekonstruktive Methodologie

Paseka, Angelika; Dr. phil., Professorin für Schulpädagogik und Schulforschung an der Universität Hamburg. Arbeitsschwerpunkte: Lehrerprofessionalität: theoretische und empirische Fassung, Professionalisierung von Lehrpersonen, Ungewissheit, Eltern und Schul, qualitative Methoden der Bildungsforschung mit dem Schwerpunkt Dokumentarische Methode

Petersen, Dorthe; Dr., Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogisches Handeln und Professionalität an der Georg-August-Universität Göttingen. Arbeitsschwerpunkte: Schul- und Unterrichtsforschung, Lern- und Schulkulturforschung, Grundschulübergang, multiprofessionelle Kooperation an Schulen

Pfaff, Nicolle; Dr. phil., Professorin an der Universität Duisburg-Essen. Arbeitsschwerpunkte: Kindheits- und Jugendforschung, Schulforschung, Ungleichheitsforschung, Triangulation quantitativer und qualitativer Forschungsmethoden

Przyborski, Aglaja; Dr. phil. habil., Dipl.-Psy., Psychotherapeutin, Psychotherapieausbilderin APG•IPS, Professorin für Psychotherapie an der Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten, wissenschaftliche Leitung des Instituts für Kulturpsychologie und Qualitative Sozialforschung (IKUS), Gesellschafterin und Geschäftsführerin der Akademie für persönliche Entwicklung. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Methoden / Methodenentwicklung, Kulturpsychologie, Gesprächs- und Interaktionsanalyse, Bildinterpretation, Medientheorie und -forschung, Stadtforschung, Familien- und Vermögensforschung, Psychotherapie- und Beratungsforschung, Rekonstruktive Methoden in der Beratung von Einzelnen, Teams und Organisationen 

Rundel, Stefan; Dipl.-Soz., wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Organisationspädagogik an der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität der Bundeswehr München. Arbeitsschwerpunkte: Berufsbilder, berufliche Übergänge in der Lebensmitte, Bildwissenschaft, rekonstruktive Sozialforschung

Schäffer, Burkhard; Dr. phil. habil., Professor für Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität der Bundeswehr München. Arbeitsschwerpunkte: Lernen, Bildung und Sozialisation Erwachsener im Kontext von Milieu, Generation und Geschlecht; Methoden und Methodologien qualitativer Erwachsenenbildungsforschung; Alter(n)sbilder, lebenslanges Lernen und Weiterbildungsorientierungen; Generationsspezifische Medienpraxiskulturen und intergenerationelle Bildungsprozesse

Schittenhelm, Karin; Dr. phil., Diplom-Soziologin, Professorin für Soziologie an der Universität Siegen. Arbeitsschwerpunkte: Bildungsforschung, Kultursoziologie, Migrationsforschung, Methodologie und Methoden qualitativer Sozialforschung

Schmitt-Howe, Britta; Dr. phil., Diplom Soziologin; wiss. Mitarbeiterin und stellvertretende Leiterin der Gruppe "Strukturen und Strategien des Arbeitsschutzes" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Berlin mit den Schwerpunkten Organisationssoziologie und Evaluation. Arbeitsschwerpunkte: gesundheitsrelevante betriebliche Entscheidungen, Umgang mit Arbeitsschutz-Wissen im Management und bei Beschäftigten, Evaluation von Handlungskonzepten und Strategien des Arbeitsschutzes, qualitativ-empirische Wirtschafts- und Organisationssoziologie

Scholz, Anna Felicitas; M.A. Erziehungswissenschaft, wiss. Mitarbeiterin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und am Deutschen Jugendinstitut. Arbeitsschwerpunkte: Bildungs- und Biografieforschung, Politische Bildung, Radikalisierungsforschung und rekonstruktive Methoden der Sozialforschung

Schondelmayer, Anne-Christin; Dr. phil., Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Heterogenität an der Universität Koblenz-Landau, Standort Landau. Arbeitsschwerpunkte: Forschung zu Heterogenität und Differenz, Migration, Geschlecht und Sexualität, Rekonstruktive Sozialforschung, qualitative Evaluationsforschung

Springsgut, Katrin; Dipl.-Pol., Doktorandin am Institut für Soziologie des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Arbeitsschwerpunkte: Migrations- und Geschlechterforschung, soziale Ungleichheitsforschung, qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung (insbes. Dokumentarische Methode und Gruppendiskussion)

Streblow-Poser, Claudia; Dr. phil., Dipl.Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH), Professorin für die Wissenschaft Sozialer Arbeit an der Fachhochschule Dortmund. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Sozialforschung, Evaluationsforschung, Jugendhilfeforschung, Kooperation Jugendhilfe-Schule

Stützel, Kevin; Dr. phil., wiss. Mitarbeiter an der Professur Qualitative Methoden und Mikrosoziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Arbeitsschwerpunkte: Theorie und Methodologie rekonstruktiver Sozialforschung, Männlichkeits- und Geschlechterforschung, Neonazismusforschung, Professions- und Professionalisierungsforschung, Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit

Sturm, Tanja; Dr. phil. habil., Professorin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Arbeitsschwerpunkte: Inklusion/Exklusion in Schule und Unterricht, Differenzkonstruktionen in unterrichtlichen Praktiken, Praxeologische Wissenssoziologie und Dokumentarische Methode, Gruppendiskussionen und Videografie

Thomsen, Sarah; Dr. phil.; Diplom-Erziehungswissenschaftlerin; wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "transform – Transformative Bildungsprozesse in performativen Projekten" an der Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung und Medienpädagogik der Universität Potsdam; Arbeitsschwerpunkte: Methodologie der rekonstruktiven Sozialforschung; empirische Lern- und Bildungsforschung;  Soziale Bewegungen; Theorien des Körpers; kulturelle Bildung; Migration

Tobies-Jungenkrüger, Maike; M.A. Pädagogik, B.A. Soziale Arbeit, staatl. anerkannte Erzieherin, langjährige Leitungstätigkeit in Kindertageseinrichtungen, z.Zt. wiss. Hilfskraft und Lehrbeauftragte an der Christian - Albrechts - Universität zu Kiel (Abteilung: Organisationspädagogik). Arbeitsschwerpunkte: Qualitativ-rekonstruktive Forschung (insbes. mit der dokumentarischen Methode), Organisationsforschung und Organisationspädagogik, Soziale Arbeit, Professionalisierungsdiskurse im Arbeitsfeld der Frühpädagogik und der stationären Altenpflege, Führungshandeln und -praktiken von Führungskräften in sozialen Dienstleistungsorganisationen

Vogd, Werner; PD Dr. hum. biol., Diplom Biologie, Promotion in Kulturanthropologie, Habilitation (venia legendi für das Fach Soziologie an der Freien Universität Berlin), z.Zt. Vertretung Lehrstuhl für Soziologie an der Universität Witten/Herdecke. Arbeitsschwerpunkte: Medizinsoziologie, Kultur- und Organisationssoziologie, Supervision, Systemtheorie, Corporate Identity

von Sichart, Astrid; Dr.rer.soc., Psychotherapeutin, Coach, Organisationsberaterin. Arbeitsschwerpunkte: Praxistransfer rekonstruktiver Methoden in Felder der Psychotherapie und Organisationsberatung; rekonstruktive Methoden in der Beratung Einzelner, von Paaren und Teams.

Wäckerle, Maike; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Differenzkonstruktionen, Fremdverstehen, Rekonstruktive Bildungs- und Sozialforschung, Schul- und Unterrichtsforschung

Wagener, Benjamin; M.A. Bildungswissenschaft, wiss. Mitarbeiter an der Universität Münster; Dissertationsprojekt: „Leistungslogiken und Differenzkonstruktionen in ‚inklusiven‘ und ‚exklusiven‘ Schulformen“. Arbeitsschwerpunkte: Methoden qualitativ-rekonstruktiver Sozialforschung, insbesondere Dokumentarische Methode, videobasierte Schul- und Unterrichtsforschung, Differenz- und Inklusionsforschung

Wagner-Willi, Monika; Dr. phil., wiss. Mitarbeiterin der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz Basel. Arbeitsschwerpunkte: rekonstruktive Bildungsforschung, Dokumentarische Methode, videobasierte Schulforschung, Inklusive Pädagogik

Werner, Silke; Dr. phil., wiss. Mitarbeiterin der Fachstelle Methoden (Qualitative Forschungsmethoden) am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich. Arbeitsschwerpunkte: Rekonstruktive Sozialforschung, Schul- und Schulentwicklungsforschung, Implementationsforschung, Kooperation von Lehrpersonen

Wittek, Doris; Dr. phil., Juniorprofessorin für "Lehrerprofessionalität und Lehrerbildungsforschung“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Arbeitsschwerpunkte: Professionsforschung, Lehrer*innenbildungsforschung, Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht, Professionelles Handeln von Lehrpersonen im Verhältnis zu Eltern, Berufseinstieg von Lehrerinnen und Lehrern, Methodik und Methodologie der Dokumentarischen Methode.