Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Vorstand

Erste Vorsitzende: Schondelmayer, Anne-Christin; Dr. phil., Professorin am Lehrstuhl für Heterogenität der Fakultät für Erziehungswissenschaften der Universität Koblenz-Landau. Arbeitsschwerpunkte: Forschung zu Heterogenität und Differenz, Migration, Geschlecht und Sexualität, Rekonstruktive Sozialforschung, qualitative Evaluationsforschung.

Zweiter Vorsitzender: Stützel, Kevin; Dr. des. Diplom-Pädagoge mit Schwerpunkt Sozialpädagogik, abgeschlossenes Promotionsprojekt zum Thema „Jugendarbeit und Jugendlichen mit rechten Orientierungen“. Arbeitsschwerpunkte: Dokumentarische Methode (Gruppendiskussion, Bildanalyse), Rechtsextremismus- und Geschlechterforschung.

Amling, Steffen, Dr. phil., wiss. Mitarbeiter an der Professur für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik der HSU Hamburg. Arbeitsschwerpunkte: Empirische Lern- und Bildungsforschung u.b.B. der Rolle pädagogischer Organisationen; Professions- und Professionalisierungsforschung; Theorie und Empirie der Analyse sozialer Ungleichheit in pädagogischen Kontexten; Theorie und Methodologie der rekonstruktiven Sozialforschung.

Geimer, Alexander; Dr. phil., Lehraufträge an den Universitäten Klagenfurt und Hamburg. Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen der Kultursoziologie, Mediensoziologie, Wissenssoziologie, Subjektivierungs- Sozialisations- und Bildungsforschung.

Thomsen, Sarah; Dr. des; Diplom-Pädagogin/Erwachsenenbildnerin; abgeschlossenes Promotionsprojekt zum Thema „Biographische Bildungsprozesse im Kontext sozialer Bewegungen“, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "transform – Transformative Bildungsprozesse in performativen Projekten" an der Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung und Medienpädagogik der Universität Potsdam; Arbeitsschwerpunkte: Empirische Lern- und Bildungsforschung; Theorie und Methodologie der rekonstruktiven Sozialforschung; Theorien des Körpers: Migration und kulturelle Pluralität