Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Analyse von Gruppendiskussionen - Studien zu sozialer Inklusion und Exklusion

Dokumentarische Methode - Analyse von Gruppendiskussionen – Studien zu sozialer Inklusion und Exklusion

Kalender
Workshops
Datum
13.07.2019 10:00 - 18:00

Beschreibung

Dokumentarische Methode - Analyse von Gruppendiskussionen -
Studien zu sozialer Inklusion und Exklusion

Forschungswerkstatt

Samstag, 13. Juli 2019
10.00-18.00 Uhr
Ort: Sigmund-Freud-Privatuniversität Berlin

Dozent: Dr. Alexander Geimer (HU Berlin, Institut für Rehabilitationswissenschaften)

Die Dokumentarische Methode (DM) rekonstruiert anhand von Audio- sowie Bild- und Video-aufzeichnungen die alltägliche Praxis anleitende Orientierungen, wobei bislang insbesondere – anhand unterschiedlicher Erhebungsformen – präreflexiv-implizite Wissensstrukturen untersucht wurden. Im Workshop werden erstens die methodologisch-theoretischen Grundlagen der DM sowie zweitens aktuelle Weiterentwicklungen vorgestellt. Vor allem wird drittens anhand der Auseinandersetzung mit empirischem Material (Gruppendiskussionen) zur Thematik von sozialer Inklusion und Exklusion, das – anders als in unseren offenen Forschungswerkstätten – vom Dozenten eingebracht wird, in die Forschungspraxis der Interpretation der DM eingeführt, indem methodische Vorgehensweisen gemeinsam angewandt, eingeübt und diskutiert werden. Viertens können Projektideen und Untersuchungsdesigns der Teilnehmer_innen abschließend spontan (ohne Vorlagen) besprochen werden. Thematische Anschlüsse an den Themenschwerpunkt zu In- und Exklusion sind erwünscht, aber nicht notwendig.

Der Workshop wendet sich an Einsteiger_innen sowie an erfahrene Forscher_innen. Es wird zunächst eine ca. zweistündige Einführungsvorlesung zu Grundlagen der qualitativen Forschung und der DM/Analyse von Gruppendiskussionen geben; danach arbeiten wir in Arbeitsgruppen und im Plenum an empirischem Material (Gruppendiskussionen). Insbesondere werden Themen sozialer Inklusion und Exklusion behandelt, indem wir gemeinsam folgende Gruppendiskussionen analysieren:

- mit Schüler_innen unterschiedlicher Milieus in einem Kieztreff (über Filme und Gewalt)
- mit Schüler_innen mit Lernbeeinträchtigungen über ihre Erfahrungen mit Lehrer_innen
- mit Lehrer_innen über ihre Erfahrungen mit Schüler_innen mit Beeinträchtigungen
- mit Lehramtsstudierenden der Sonderpädagogik (MA) zum Umgang mit Schüler_innen mit Beeinträchtigungen.

Bitte verbindlich bis zum 27.06.2019 anmelden unter . *

Teilnahmebeitrag:
regulär**:         89,00€                    ermäßigt:       69,00€ 

*Bitte beachten Sie, dass der Workshop eine Mindestteilnehmerzahl von sechs Personen benötigt. Sollte diese nicht erreicht werden, bekommen Sie die Teilnahmegebühr selbstverständlich zurückerstattet.
**Der reguläre Teilnahmebetrag gilt für Teilnehmende mit einem Nettoeinkommen von mindesten 1000 Euro/Monat und für alle, deren Teilnahmebeiträge von ihrem Arbeitgeber/einem Institut/einer Stiftung oder Ähnlichem übernommen werden.

Ankündigung und Anmeldeformular