Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bild- und Filminterpretation mit der Dokumentarischen Methode

Bild- und Filminterpretation mit der Dokumentarischen Methode

Kalender
Workshops
Datum
7.11.2020 11:00 - 18:00
Autor
Administrator

Beschreibung

Bild- und Filminterpretation mit der Dokumentarischen Methode

Forschungswerkstatt

Samstag, 07.11.2020
10.00 – 18.00 Uhr
Ort: Sigmund-Freud-Privat-Universität, Berlin

Dozentin: Dr. Heike Kanter (freie Forscherin)

In der Forschungswerkstatt können Einsteiger*innen und erfahrene Forscher*innen eigenes Material diskutieren und/oder an konkreten Beispielen anderer die Anwendung der Bild- und Filminterpretation praktisch erlernen bzw. vertiefen. Unter Rückgriff auf kunsthistorische, sozialwissenschaftlich weiterentwickelte Verfahren werden visuelle Dokumente unter die Lupe genommen: etwa Fotos, Kinderzeichnungen, Werbeplakate oder Illustrationen. Außerdem widmen wir uns der Filminterpretation (keine forschergenerierten Videographien). Gerne können auch andere Materialsorten, die sich direkt auf Bilder/Filme beziehen, miteinbezogen werden (z.B. Transkripte von Gruppendiskussionen zur Rezeption, Bild-Text-Relationen in den sozialen Netzwerken, Beobachtungsprotokolle u.v.m.).

In der Forschungswerkstatt werden nach einer allgemeinen Einführung Auszüge aus dem Forschungsmaterial von Teilnehmenden gemeinsam interpretiert und/oder Forschungsideen bzw. Projektdesigns diskutiert.

Bitte verbindlich bis zum 17.10.2020 anmelden.1


Wenn Sie eigenes Material oder ein Forschungskonzept einreichen möchten, wenden Sie sich bitte vor der Anmeldung an: .

Teilnahmebeiträge:

Regulär: 99,00 € mit eigener Interpretationsvorlage: 139,00 €
Ermäßigt: 79,00 € mit eigener Interpretationsvorlage: 119,00 €

Der reguläre Teilnahmebetrag gilt für Teilnehmende mit einem Nettoeinkommen von mindestens 1000 € pro Monat und für alle, deren Teilnahmebeitrag von ihrem Arbeitgeber/einem Institut/einer Stiftung oder Ähnlichem übernommen wird.
Bei einer Stornierung der Anmeldung, erheben wir für den Verwaltungsaufwand grundsätzlich eine Gebühr von 15 €. Ab 15 Tage vor dem Workshop können bei Stornierung oder Nicht-Teilnahme noch 20% des Teilnahmebeitrages zurückerstattet werden.

1 Bitte beachten Sie, dass der Workshop eine Mindestteilnehmerzahl benötigt. Sollte diese nicht erreicht werden, informieren wir Sie und Sie bekommen die Teilnahmegebühr selbstverständlich zurückerstattet. Bitte beachten Sie auch die Stornogebühren.

Ankündigung und Anmeldeformular